Salzach - Morphologische Untersuchung nach dem Hochwasser 2013

Das Weiche Ufer der Salzach nach dem Hochwasser 2013 mit einer flachen Kiesbank, die zum Spielen am Wasser einlädt. Dahinter sieht man den dichten Auwald aus Bäumen und Büschen. Seit 2010 kann sich die Salzach hier wieder frei entwickeln, da die Steine der Ufersicherung entfernt wurden. Im Juni 2013 wurde die Untere Salzach von einem mehr als hundertjährlichen Hochwasserereignis heimgesucht. Der maximale Abfluss lag um ca. 15 % über dem statistisch ermittelten hundertjährlichen Hochwasser. Üblicherweise werden wasserbauliche Maßnahmen maximal auf ein hundertjährliches Ereignis ausgelegt.
Weiterlesen ...

Home

Herzlich Willkommen

am Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde,
dem Kompetenzzentrum für Fischökologie und Fischereiwirtschaft in Österreich.

Wir bearbeiten fisch- und gewässerökologische Belange der Wasserwirtschaft. Unsere Kernaufgaben liegen in der Erhebung, Bewertung und Erhaltung des fischökologischen Zustandes der österreichischen Gewässer. Darüber hinaus versuchen wir, Bestände gefährdeter heimischer Fischarten zu sichern indem wir dafür geeignete Aufzuchtmethoden und Wiederbesiedelungsstrategien entwickeln und erforschen.

Seit Jahrzehnten werden am Institut die Wassergüte und klimarelevante Langzeitdaten ausgewählter Seen erhoben und analysiert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Überprüfung und Erhaltung der Fischdurchgängigkeit unserer Fließgewässer.

Als Fischereifachausbildungsstelle vermitteln wir unser theoretisches und praktisches Wissen sowohl den angehenden Fischereifacharbeitern und Fischereimeistern, als auch den Studenten einiger Universitäten. Im Zuge der Erwachsenenbildung bieten wir auch einschlägige Kurse auf dem Fischereisektor an.

Im Rahmen diverser Projekte betreiben wir auch Grundlagenforschung und angewandte Forschung auf dem Gebiet der Aquakultur und nachhaltigen Fischerei.