Sanierung der Salzach im Freilassinger Becken und in der Laufener Enge

Die Grenzstrecke der Salzach zwischen der Saalachmündung und dem Inn tieft sich massiv ein (teilweise über 6 Meter in den letzten 100 Jahren). Unter der Kiessohle befinden sich feinkörnigere Schichten, die vom Fluss leicht und rasch abtransportiert werden können (siehe Bild Kiessohle mit feinkörnigem Untergrund). Beim Hochwasser im August 2002 kam es zum lange befürchteten Sohldurchschlag.
Weiterlesen ...

Home

Herzlich Willkommen 

am Institut für Kulturtechnik und Bodenwasserhaushalt,
dem Kompetenzzentrum für nachhaltigen Grundwasser- und Gewässerschutz!

Panta Rhei - Alles fließt. Der Wasserkreislauf ist ein zentraler Aspekt unseres Lebens. In unserer heutigen Gesellschaft bedeutet Wasserwirtschaft die Übernahme der Verantwortung, gegensätzliche Interessen gegenüber dem Wasser in Einklang zu bringen: Denn die Wasservorkommen werden auf der einen Seite für Konsum- und Produktionszwecke genutzt und sollen ebenfalls für spätere Generationen geschützt werden.

Das Bundesamt für Wasserwirtschaft betrachtet Wasser als wertvolles, öffentliches Gut und erarbeitet Entscheidungsgrundlagen zur Lösung wasserwirtschaftlicher Probleme.

Wir in Petzenkirchen sind speziell für einen nachhaltigen Grundwasser- und Gewässerschutz verantwortlich. Wir tragen mit unserer Forschung, Analytik, Expertisen und Beratung einen Teil zur Erhaltung der Qualität des Wassers und der Gewässer bei.