Nachhaltiger Hochwasserschutz Alpenrhein, Projekt Rhesi (Rhein, Erholung und Sicherheit)

Der Rhein bei einem etwa einjährlichen Hochwasserereignis. Auf dem Wasser im Fluss schwimmt viel Holz, das sogenannte Treibholz.

Ziel des Projekts ist die Verbesserung des Hochwasserschutzes in der Internationalen Strecke des Alpenrheins. Diese verläuft von der Mündung der Ill in den Rhein bis zum Bodensee. Der aktuell bestehende Hochwasserschutz auf Basis des Staatsvertrags zwischen der Schweiz und Österreich beträgt 3100 m³/s.

Weiterlesen ...

Erosionsmessungen von oben!

Etwa 200 m nördlich des Institutsgebäudes in Petzenkirchen befindet sich der Gebietsauslass des Versuchseinzugsgebietes „HOAL Petzenkirchen“. Das Einzugsgebiet wird vom IKT und der TU Wien betreut. Neben kontinuierlichen Abflussmessungen, sowie der Erfassung von Sediment- und Nährstoffeinträgen in das Fließgewässer finden auch Erosionsmessungen statt.

Weiterlesen: Erosionsmessungen von oben!