Das Institut für Wasserbau auf der European Researchers‘ Night 2019

Am 27. September 2019 fand europaweit in vielen europäischen Städten die European Researchers‘ Night statt.

Der österreichische Beitrag zu dieser Veranstaltung heißt science4all und wird vom Practical Robotics Institute Austria veranstaltet.

Das Hauptziel der Veranstaltung ist, jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, aktiv an Wissenschaft teilzunehmen. Vor allem Kinder und Jugendliche sollen im Rahmen der Veranstaltung ermutigt werden, Wissenschaft zu erleben und zu begreifen. Die Veranstaltung ist für alle ohne Eintritt zugänglich.

Die Räume der Universität für angewandte Künste in Wien, in der die Veranstaltung heuer zu ersten Mal stattfand, bildeten einen wunderschönen Rahmen für die European Researchers‘ Night. An verschiedenen Stationen und Workshops konnte man hinter die Kulissen von Forschungsabteilungen blicken und mit herausragenden WissenschaftlerInnen in Kontakt treten. An der Veranstaltung nahmen im Rahmen des Vormittags- und Nachmittagsprogramms ca. 5100 BesucherInnen teil. Mehr als 240 WissenschaftlerInnen beteiligten sich an 17 Workshopformaten, dem ORF Media-Talk, einem Bildungskongress und mehr als 60 wissenschaftlichen Stationen, sowie dem Bühnenprogramm mit der Show von Werner Gruber, 8 Science Slams beim Europa-Finale, und drei Konzerten.

Das Institut für Wasserbau und hydrometrische Prüfung konnte an seiner wissenschaftlichen Station vielen interessierten Besucher einen Einblick in die Arbeit und die aktuellen Projekte des Instituts geben. Dabei wurde Wissenswertes zu folgenden Themen präsentiert und erklärt: die Besonderheiten der Arbeit mit physikalische Modellen, die Kalibrierung von Fließgeschwindigkeitsmessgeräten und die Dienstleistungen, die der Lebensraum Fluss für uns Menschen erbringt und wie diese Nutzungen den Fluss verändern.

Im Link am Ende des Artikels finden Sie weitere Fotos zu dieser tollen Veranstaltung. Wir hoffen, Sie nächstes Jahr dort zu treffen!

Veröffentlicht am 10.10.2019

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.