Das Institut

Das Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde (bis Ende 1994: Bundesanstalt für Fischereiwirtschaft) befindet sich in Scharfling am Mondsee. Die Gründung des Institutes erfolgte im Jahr 1928 als „Fischereibiologische Station Weissenbach am Attersee“. Seit dem Jahr 1953 ist das Institut in Scharfling situiert.

  • Ziele und Aufgaben

    Wir sind eine Einrichtung des Bundesamtes für Wasserwirtschaft, welches in das Bundesministerium für Land-, Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft eingegliedert ist. 

    Erfahren Sie mehr
  • Geschichte

    Das heutige Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde wurde 1928 als „Fischereibiologische Station Weissenbach am Attersee“ gegründet und gehörte damals zur Hochschule für Bodenkultur

    Erfahren Sie mehr
  • Abteilungen

    Das Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie uns Seenkunde umfasst drei Abteilungen und ein Referat. Es wird von DI Johann Doppelbauer geleitet. Seine Stellvertretung hat Mag. Dr. Hubert Gassner inne.

    Erfahren Sie mehr