Meisterin und Meister der Fischereiwirtschaft

Kursinhalte: Forellen-Aquakultur, Ökologie und Bewirtschaftung; Karpfenteichwirtschaft und Kreislaufanlagenmanagement; Gewässerökologie, Produktverarbeitung und –vermarktung; Fachexkursionen.

Kursleiterin: Maga. Drin. Achleitner Daniela
E-Mail: daniela.achleitner@baw.at
Tel: 06232-3847-30

Im Auftrag der Land- und forstwirtschaftlichen Lehrlings- und Fachausbildungsstelle Oberösterreich werden am Bundesamt für Wasserwirtschaft zentral für ganz Österreich Fischereiwirtschaftsmeisterkurse durchgeführt. Die 2,5-jährige Ausbildung ist modular aufgebaut, der Einstieg ist nur für einen vollständigen Modulturnus möglich. Der nächste Kurs startet 2020 (Turnus 2020-2023).

 

Neben dem zu vertiefenden fischereiwirtschaftlichen Fachwissen liegt der Fokus der Ausbildung in der Betriebs- und Unternehmensführung.

Zeitlich unabhängig zu den Fachkursen können die Module Ausbilderlehrgang und Recht & Agrarpolitik eigenständig absolviert werden. Angebote dazu gibt es in allen Bundesländern.

 

Abschluss

Die Einzelmodule werden mit einer Prüfung (schriftlich/mündlich) abgeschlossen. Am Ende der Ausbildung erfolgt eine 5-stündige schriftliche Klausur.

Ein Kernstück der Meisterausbildung ist die eigenständige Erarbeitung einer Meisterarbeit im Fachgebiet der Fischereiwirtschaft, deren Präsentation im Rahmen einer kommissionellen Meisterprüfung erfolgt.

 



Die Anmeldung zur Meisterausbildung erfolgt an der LFA-OÖ:

Lehrling- und Fachausbildungsstelle Oberösterreich

4021 Linz - Auf der Gugl 3

e-mail: Frau Stollnberger Claudia Claudia.Stollnberger@LK-OOE.AT

Tel: 050/6902-1452

Die Einladung zu dem jeweiligen Kursmodul erfolgt vom BAW ca. 1 Monat vor Kursbeginn.

Veröffentlicht am 17.09.2019, IGF - Institut für Gewässerökologie und Fischereiwirtschaft