Bewirtschafterschulung: Gelungener Ausbildungsstart!

Gemäß Salzburger Fischereigesetz müssen Gewässerbewirtschafter:innen seit 2020 eine fischereifachliche Bewirtschaftereignung nachweisen(§20a des Fischereigesetzes 2002 idgF).

Um dieser Verpflichtung nachgehen zu können, wurde vom Landesfischereiverband Salzburg gemeinsam mit dem BAW-IGF ein spezieller Grundkurs konzipiert. Nachdem 2020 coronabedingt leider noch kein Kurs abgehalten werden konnte, fand die erste „Fischereiliche Bewirtschafterschulung“ von 23.-24.07.2021 statt.

20 Gewässerbewirtschafter:innen absolvierten dabei das sehr abwechslungsreiche Programm - beginnend bei den rechtlichen Grundlagen, über den Lebensraum Wasser, die Bewirtschaftung von Seen, Fließgewässern und Angelteichen, bis hin zu den Grundlagen der Aquakultur. Die Kursteilnehmer:innen waren an beiden, sehr intensiven Tagen, trotz FFP2-Masken bei sommerlicher Temperaturen, bis zum Schluss voller Interesse dabei, VIELEN DANK dafür!

 

Wir freuen uns alle über den gelungenen Start dieser neuen Schulung und sehen darin auch eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem BAW-IGF und dem Landesfischereiverband Salzburg als Interessensvertretung für die Fischerei im Bundesland Salzburg.

Veröffentlicht am 29.07.2021

Kontakt

Mag. Dr. Daniela Achleitner Institutsleiterin Stv.; Fischereiliche Aus- und Weiterbildung
Scharfling 18
5310 Mondsee
Österreich